Zurück

Upat

UPAT UPM 33-360 Starter Box

UPM 33-360 Starter Box mit Zubehör für die zulassungskonforme Verarbeitung. Artikelbeschreibung lesen
130.8881

Sonderpreis gültig vom 22.04.2024 bis 31.05.2024

VE 1

Preis auf Anfrage

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Kommission/Notiz

UPAT UPM 33-360 Starter Box

Art.Nr.: upa572989
EAN: 4000657039312

Das wirtschaftliche Injektionssystem vielseitig einsetzbar in Beton und Voll- und Lochsteinmauerwerk.
Für die Verwendung mit handelsüblichen Auspresspistolen. Geeignet für Beton, Voll- und Lochbaustoffe. Für die Aufnahme mittlerer und hoher Lasten.Zugelassen für Beton, Mauerwerk und Brandschutz. Erforderliche Systemkomponenten Ankerstangen (UPM-A/ASTA) oder Innengewindeanker (UPM-I/IST). Wird gesetzt in Vorsteck- oder Durchsteckmontage. Zeichnet sich aus durch Sichere Verankerung, Randnahes Befestigen und Effizienz im Lochstein. Wird z. B. verwendet für die Befestigung von Stahlträgern, Dachkonstruktionen und Vordächern.

Eigenschaften:

  • Sichere Verankerung: Zulassung ETA Beton gerissen, ETA Mauerwerk und Brandschutzprüfung
  • Effizienz im Lochstein: Die Siebhülse für den Einsatz im Lochstein-Mauerwerk überbrückt den Putz und minimiert den Mörtelverbrauch
  • Randnahes Befestigen: Die spreizdruckfreie Befestigung ermöglicht geringe Rand- und Achsabstände und verhindert Montageschäden im Randbereich
  • Flexibles Arbeiten: Durch Wechsel des Statikmischers können angebrochene Kartuschen weiterverwendet werden

Funktion:
In der Zweikammerkartusche werden Harz und Härter getrennt gelagert und erst beim Auspressen durch den Statikmischer zu einem Mörtel vermischt. Der Statikmischer sorgt für eine blasenfreie Durchmischung der zwei Komponenten und schützt den Injektionsmörtel vor dem Aushärten innerhalb der Kartusche. Der ausgepresste Injektionsmörtel umschliesst den Anker vollständig, verklebt sich mit der Bohrlochwand und dichtet das Bohrloch ab. Im Lochsteinmauerwerk und Verwendung der Siebhülse sorgt die Gitterstruktur der Siebhülse für eine gleichmäßige Verteilung des Mörtels im Bohrloch und vermeidet den Mörtelverlust im Hohlraum. Zudem können nicht tragende Schichten überbrückt werden. Für die Mehrfachverwendung eines Injektionsmörtels wird der Statikmischer nach der ersten Verwendung nicht entfernt. Der Mörtel härtet innerhalb des Statikmischers aus, welcher erst bei der nächsten Verwendung ersetzt wird

Montage:
Der Upat Injektionsmörtel UPM 33 wird mit den Upat Ankerstangen in der Vorsteck- oder Durchsteckmontage und mit den Upat Innengewindeankern in der Vorsteckmontage gesetzt. Bohrung setzen, Bohrloch reinigen. Im Lochstein Siebhülse verwenden. Bohrloch verfüllen. Anker einkleben. Anbauteil anschrauben - fertig. Der Anker wird von Hand mit leichten Drehbewegungen in das befüllte Bohrloch gedrückt. Die Temperatur im Baustoff darf während der Aushärtung des Mörtels den angegebenen Mindestwert nicht unterschreiten. Minimale Kartuschentemperatur +5°C. Beim Setzen des Ankers in Lochsteinmauerwerk wird die Verwendung der Upat Siebhülse UPM-SH empfohlen

Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und ungerissen
  • Hochlochziegel
  • Kalksand-Vollstein
  • Kalksand-Lochstein
  • Pore nbeton
  • Hohlblock aus Leichtbeton

Anwendungen:
  • Stahlträger
  • Dachkonstruktionen
  • Vordach
  • Carport
  • Balkongeländer
  • Treppengeländer
  • Brückengeländer< /li>
  • Balkenverankerung
  • Fenster
  • Fassadenkonstruktion
  • Holzunterkonstruktion en
  • Silos
  • Pumpen
  • Satelliten-Antennen
  • Rohrbefestigung
  • Rohrtras sen
  • Lüftungskanäle
  • Heizkörper
  • Sanitärkeramik
  • Duschkabinen
  • Kl imageräte
  • Wintergärten
  • Gartentor

Inhalt:
5 x 509167 Injektionsmörtel UPM 33x360
1 x 551767 Stahlbürste UP BS Ø12
1 x 551769 Stahlbürste UP BS Ø16/18
1 x 001177 Ausbläser UPM AB
1 x 512604 Ausdrückpistole Metall UPM AM

Fest verbunden

Melden Sie sich jetzt für den W&Z Newsletter an. Wir informieren Sie regelmäßig über unsere aktuellen Produktneuheiten.

Jetzt unseren Info-Letter abonnieren!